Suche
  • Freie Bürgerliste

Auf ein Neues …..Jahr 2019 !

Aktualisiert: 2. Apr 2019


„Wir werden uns daher für eine strikte Haushaltsdisziplin einsetzen, zumal sich bereits die ersten Zeichen einer Konjunktureintrübung mit dann zurückgehenden Steuereinnahmen zeigen.“ So endete der letzte Satz des Dezember- Beitrags der FBL.


Schauen wir uns die Entwicklungen in der Autoindustrie, der Schlüsselbranche unseres Landes, den Brexit-Chaos unserer Nachbarn auf der Insel, die TRUMPeleien aus Amerika und die immer wieder aufflammenden Konflikte im Nahen Osten an, dann werden wir im Lieblichen Taubertal“ wohl auch nicht auf der „Insel der Seligen“ leben und davon unberührt bleiben.


Nun ist es nicht unsere Absicht, schlechte Zeiten „herbeizureden“ und in Pessimismus zu verfallen. Andererseits sollten wir auch nicht (wie unsere Stadtoberhaupt in seiner Neujahrsansprache) die wirtschaftliche Bilanz unserer Stadt mit der rosaroten Brille betrachten und in den höchsten Tönen lobpreisen.


Zur Wahrheit gehört auch, dass wir das Jahr 2018 im Ergebnishaushalt (trotz Steuereinnahmen in Rekordhöhe) mit Verlust abgeschlossen haben. Dass wir keine neuen Schulden aufnehmen mussten, liegt vor allem daran, dass einige Projekte 2018 noch nicht durchgeführt wurden. Diese Kosten werden dann die kommenden Haushalte in Millionenhöhe belasten. Der Schuldenstand wird sich laut Plan in den kommenden 2 Jahren gegenüber 2018 verdreifachen, unsere Pro-Kopf-Verschuldung wird dabei von ca. 900 auf fast 1500 Euro steigen.


Wichtige Investitionen im Bildungsbereich (insbesondere der KIGA in Königshofen und das Schulzentrum sowie die GMS in Lauda) , die Sanierung des Bahngeländes Ost, Baugebiete in Unter-und Oberbalbach,Lauda und Sachsenflur, Investitionen in die Ausstattung der Feuerwehren, die Sanierung von Straßen in den Ortsteilen und der weitere Ausbaudes Mobilfunknetzes stehen 2019 auf der Agenda der Stadt.


In Zeiten des Wahlkampfes besteht oft die Gefahr, den Bürgern allerlei Wohltaten zu versprechen.


Es oft schwer und unangenehm, das Notwendige vom Wünschenswerten zu trennen und dies auch gemeinsam zu vertreten. Hier müssen der Gemeinderat und die Stadtverwaltung vertrauensvoll und eng miteinander zusammenarbeiten, um das Gemeindeschiff zum Wohle der Stadt auf Kurs zu halten


Am 26. Mai 2019 stehen die Kommunal- und Europawahlen an..

Viele Bürger sind zwar an der Lokalpolitik interessiert, dennoch ist es schwer, Kandidaten für die anstehende Gemeinderatswahl zu finden. Sei es, dass man wenig Zeit hat. Oder man möchte sich nicht gerne dem Risiko des „Nichtgewähltwerdens“ aussetzen.

Unsere Demokratie lebt aber davon, dass sich möglichst viele Bürger zur Kandidatur bereit erklären, damit der Wähler auch eine Auswahl hat!

Also gebt Euch einen Ruck und meldet Euch bei einer der Fraktionen!!

(Kurzer Werbeblock: Am liebsten aus unserer Sicht natürlich bei der FBL!!).

Die Adressen und Telefonnummern der Gemeinderäte aller Fraktionen findet Ihr unter:

www.lauda-koenigshofen.de/pb/,Lde/273438.html


In den letzten Monaten war unser Bürgermeister, teils auch mit Stadträten, in der Lokalpresse reichlich in Wort und Bild (im letzten newsletter der Stadt allein 7mal!) vertreten. Neben positiven waren dabei auch negative Ereignisse die Ursache . Auch Letzters soll hier nicht verschwiegen werden:


Wir ehrenamtlich tätigen Gemeinderäte gingen in der Vergangenheit davon aus, dass wir vor wichtigen Entscheidungen zuvor vom hauptamtlich tätigen Bürgermeister informiert und einbezogen werden, um Entscheidungen gemeinsam zu tragen,wie es auch die Gemeindeordnung fordert. Das war leider (wie auch im Fall der Bodenaufbereitungsanlage der Fa, Konrad in Gerlachsheim) nicht immer der Fall und führte zu einem negativen Bild unserer Stadt. Leider hat unser Stadtoberhaupt auch zu Beginn des Neuen Jahres weiterhin einsame Entscheidungen nach „Gutsherrenart“ gefällt.


Wir hoffen dennoch, dass sich diese Haltung in den verbleibenden Monaten noch ändern kann!

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dr. Lukas Braun in Oberbalbach

Auf Einladung der Ortsvorsteherin von Oberbalbach, Monika Noorlander, besuchte Dr. Lukas Braun, als Bewerber um das Amt des Bürgermeisters von Lauda- Königshofen, am vergangenen Mittwoch den Ortsteil